Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Totenlager, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Totenlagers · Nominativ Plural: Totenlager
Aussprache 
Worttrennung To-ten-la-ger
Wortzerlegung Tote Lager
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Totenbett

Verwendungsbeispiele für ›Totenlager‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann machte ich meinen nächsten Rundgang, angefangen mit dem Totenlager. [Die Zeit, 22.10.1971, Nr. 43]
Dort stieg er in einen französischen Jet um – nach Paris, zu seinem Totenlager. [Bild, 06.11.2004]
Die Marmorstatuen von zwölf Kurfürsten, welche den Weg zum Königtum bezeichneten, umstanden das Totenlager. [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 59]
Zitationshilfe
„Totenlager“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Totenlager>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Totenlade
Totenkult
Totenkrone
Totenkopfäffchen
Totenkopfschwärmer
Totenlaken
Totenmahl
Totenmaske
Totenmesse
Totenoffizium