Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Totenoffizium

Worttrennung To-ten-of-fi-zi-um
Wortzerlegung Tote Offizium
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Kirche Stundengebet, das besonders an Gedenktagen einzelner oder aller Toten verrichtet wird

Verwendungsbeispiele für ›Totenoffizium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daran schließen sich 7 Bußpsalmen, die Allerheiligenlitanei, das Totenoffizium und Fürbittgebete an verschiedene Hl. an. [o. A.: Lexikon der Kunst – L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 30398]
Zitationshilfe
„Totenoffizium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Totenoffizium>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Totenmesse
Totenmaske
Totenmahl
Totenlaken
Totenlager
Totenopfer
Totenreich
Totenruhe
Totenschein
Totenschlaf