Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tourismuswirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tourismuswirtschaft · Nominativ Plural: Tourismuswirtschaften
Worttrennung Tou-ris-mus-wirt-schaft

Typische Verbindungen zu ›Tourismuswirtschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tourismuswirtschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tourismuswirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin unterstützt das Land die Tourismuswirtschaft mit jährlich drei Millionen Mark. [Die Welt, 28.03.2000]
Wie kann es der deutschen Tourismuswirtschaft gelingen, mehr polnische Gäste ins Land zu holen? [Der Tagesspiegel, 29.02.2004]
Die Tourismuswirtschaft in Österreich sei überwiegend kleinteilig strukturiert und entsprechend »flexibel", sagt er. [Süddeutsche Zeitung, 04.10.2003]
Die spanische Tourismuswirtschaft äußerte sich besorgt zu dem anstehenden Streik. [Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31]
Österreich wiederum ist für die kroatische Tourismuswirtschaft zur Zeit das wichtigste Partnerland. [Die Zeit, 01.05.1995, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Tourismuswirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tourismuswirtschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tourismusverband
Tourismusorganisation
Tourismusministerium
Tourismusminister
Tourismusland
Tourist
Touristenattraktion
Touristenbus
Touristenbüro
Touristenfalle