Tourismuswirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tourismuswirtschaft · Nominativ Plural: Tourismuswirtschaften
Worttrennung Tou-ris-mus-wirt-schaft

Typische Verbindungen zu ›Tourismuswirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tourismuswirtschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tourismuswirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie kann es der deutschen Tourismuswirtschaft gelingen, mehr polnische Gäste ins Land zu holen?
Der Tagesspiegel, 29.02.2004
Immerhin unterstützt das Land die Tourismuswirtschaft mit jährlich drei Millionen Mark.
Die Welt, 28.03.2000
Vor allem auf Gran Canaria wehrt sich die mächtige Tourismuswirtschaft.
Die Zeit, 17.11.1997, Nr. 46
Die Tourismuswirtschaft in Österreich sei überwiegend kleinteilig strukturiert und entsprechend "flexibel", sagt er.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2003
Mit rund 34 Millionen Übernachtungen in niedersächsischen Herbergen habe die Tourismuswirtschaft den bislang zweithöchsten Wert erreicht.
Die Welt, 01.03.2002
Zitationshilfe
„Tourismuswirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tourismuswirtschaft>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tourismusverband
Tourismusorganisation
Tourismusministerium
Tourismusminister
Tourismusland
Tourist
Touristenattraktion
Touristenbus
Touristenfalle
Touristengruppe