Toxikologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Toxikologie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung To-xi-ko-lo-gie
Herkunft Griechisch
Wortzerlegung toxiko--logie
Wortbildung  mit ›Toxikologie‹ als Erstglied: ↗toxikologisch  ·  mit ›Toxikologie‹ als Letztglied: ↗Homotoxikologie · ↗Umwelttoxikologie
eWDG, 1976

Bedeutung

Medizin Lehre von der Auffindung und Wirkung der Gifte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Toxikum · Toxikologie · toxikologisch · toxisch · Toxin
Toxikum n. ‘Gift’, Übernahme (um 1700, anfangs auch Toxicon) in die Sprache der Medizin von lat. toxicum, toxicon, griech. toxikón (τοξικόν) ‘(Pfeil)gift’, substantiviertem Neutrum von griech. toxikós (τοξικός) ‘zu Pfeil und Bogen gehörig’, zu griech. tóxon (τόξον) ‘Bogen, Geschoß, Pfeil’. Toxikologie f. ‘Lehre von den Giften und ihrer Wirkung auf den Organismus’ (um 1800). toxikologisch Adj. (2. Hälfte 19. Jh.). Aus den vorgenannten Wörtern gewinnt sich die Fachsprache der Medizin das Kompositionselement Toxi- (vor Vokalen Tox-) im Sinne von ‘Gift-, giftig’ und bildet Fachausdrücke wie Toxalbumin ‘pflanzlicher Eiweißstoff mit Giftwirkung’ (19. Jh.), Toxämie ‘Zersetzung des Blutes durch Giftstoffe’, Toxidermie ‘Hautausschlag infolge Gifteinwirkung’ (20. Jh.), mit deutscher Endung toxisch Adj. ‘giftig’ (20. Jh.) sowie (mit der zur Bildung von Substanzbezeichnungen üblichen Nachsilbe -īn) Toxin n. ‘Giftstoff bakterieller, pflanzlicher oder tierischer Herkunft’ (etwa 1888).

Typische Verbindungen zu ›Toxikologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Toxikologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Toxikologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eigentlich müssen wir mit der Toxikologie wieder von vorn anfangen.
Die Zeit, 30.05.2005, Nr. 22
In den vergangenen Jahren habe die Abteilung Toxikologie jährlich einen Todesfall registriert.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2003
Die Toxikologie ist weit davon entfernt, das Risiko dieser Belastung wirklich gewissenhaft und verantwortlich für die Bevölkerung abzuschätzen.
Der Spiegel, 13.06.1988
Das ergaben Experimente am Zürcher Institut für Pharmakologie und Toxikologie.
Bild, 16.10.2000
Ab 1962 hielt L. Vorlesungen über chemische Toxikologie an den Universitäten Leipzig, Halle und Berlin.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 6585
Zitationshilfe
„Toxikologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Toxikologie>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Toxikologe
toxiko-
Toxikämie
toxik-
toxigen
toxikologisch
Toxikomanie
Toxikose
Toxikum
Toxin