Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Tränengas, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Trä-nen-gas
Wortbildung  mit ›Tränengas‹ als Erstglied: Tränengasbombe · Tränengasgranate
eWDG

Bedeutung

chemisches Kampfmittel, das die Schleimhäute des Auges reizt
Beispiele:
Tränengas einsetzen
mit Tränengas vorgehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Reizgas · Tränengas  ●  chemische Keule  fig.

Typische Verbindungen zu ›Tränengas‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tränengas‹.

Verwendungsbeispiele für ›Tränengas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenig später stand ich mitten in einer Demonstration, umhüllt von Tränengas. [Die Zeit, 31.05.2012, Nr. 19]
Sie warfen mit Steinen auf die Beamten; diese setzten Tränengas ein. [Die Zeit, 21.09.2006 (online)]
Ein Mann starb an den Folgen des Einsatzes von Tränengas. [Süddeutsche Zeitung, 28.07.2000]
Außerdem griff der Wohnsitzlose seine Opfer mit Tränengas an, das er möglicherweise zuvor erst entwendet hatte. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.2000]
Vor seiner Flucht sprühte er dem Angestellten noch Tränengas in die Augen. [Süddeutsche Zeitung, 29.05.1999]
Zitationshilfe
„Tränengas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tr%C3%A4nengas>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tränenflut
Tränenfluss
Tränendrüsenentzündung
Tränendrüsendrücker
Tränendrüse
Tränengasbombe
Tränengasgranate
Tränengaspistole
Tränengrube
Tränenkanal