Tränenseligkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTrä-nen-se-lig-keit
Wortzerlegungtränenselig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Empfindsamkeit · ↗Gefühligkeit · ↗Gefühlsduselei · ↗Herzschmerz · ↗Larmoyanz · ↗Rührseligkeit · ↗Sentimentalität · Tränenseligkeit · ↗Weinerlichkeit  ●  ↗Tränendrüse  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von morgen abend an kommen die Freunde heiterer Tränenseligkeit im Deutschen Theater wieder voll auf ihre Kosten.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1998
Aber wo das große Ganze so schön fließt und trägt, wo die Tränenseligkeit längst alles Denken außer Kraft gesetzt hat, ist ohnehin alles egal.
konkret, 1983
Hinreißend treibt er seine Skrupel, seinerseits die Christen einem falschen Verdacht auszusetzen, auf den Gipfel der Tränenseligkeit.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.2003
Auch hier geht es Ann-Marie MacDonald um die Knalleffekte des Schicksals - die Tränenseligkeit später Erkenntnisse, unerwarteter Wiedersehen, langer Abschiede.
Die Welt, 24.12.2004
Zitationshilfe
„Tränenseligkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tränenseligkeit>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tränenselig
Tränenschleier
Tränensack
Tränenrinnsal
Tränenreizstoff
Tränenspur
Tränenstrom
Tränentier
tränenüberströmt
tränenverschleiert