Trümmerfrau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trümmerfrau · Nominativ Plural: Trümmerfrauen
Aussprache 
Worttrennung Trüm-mer-frau
Wortzerlegung  Trümmer Frau
eWDG

Bedeutung

historisch, umgangssprachlich Frau, die nach dem 2. Weltkrieg mithalf, die Trümmer zu beseitigen
Beispiel:
In dieser Zeit haben sich unsere Trümmerfrauen als echte Pioniere des Aufbaus […] erwiesen [ Tageszeitung1965]

Typische Verbindungen zu ›Trümmerfrau‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trümmerfrau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trümmerfrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war Trümmerfrau, sie hat getan, was getan werden musste.
Die Welt, 10.07.2004
Gut, es gab die Trümmerfrauen, aber das ist lange her.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1997
Ja, über das Schicksal der Trümmerfrauen werde sie bald ein Buch schreiben.
Die Zeit, 23.08.1985, Nr. 35
Ich habe sehr großen Respekt vor der Leistung der Trümmerfrauen.
Bild, 24.10.2001
Während mein Vater als Invalidenrentner den Haushalt versorgte, meldete sich Mutter 1945 als Trümmerfrau zur Deutschen Reichsbahn.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 914
Zitationshilfe
„Trümmerfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tr%C3%BCmmerfrau>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trümmerfraktur
Trümmerflora
Trümmerfeld
Trümmerbruch
Trümmerbeseitigung
Trümmergebiet
Trümmergelände
Trümmergrundstück
trümmerhaft
Trümmerhalde