Trümmerschutt

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTrüm-mer-schutt
WortzerlegungTrümmerSchutt
Wortbildung mit ›Trümmerschutt‹ als Erstglied: ↗Trümmerschuttverwertung
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
den Trümmerschutt einer Ruine beseitigen

Verwendungsbeispiele für ›Trümmerschutt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Restaurierung habe man auch Reste im Trümmerschutt zu Rate gezogen.
Der Tagesspiegel, 16.09.2002
Nach dem Krieg war das ein nackter tafelartiger Berg, an dem dorthin gekarrten Trümmerschutt emporgewachsen.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.2002
Trotz des Trümmerschutts und der entführten Maschinen packte man ebenfalls unverdrossen zu.
Die Zeit, 30.04.1953, Nr. 18
Wie bewältigt eine erschöpfte Bevölkerung Hunger, Kälte, Chaos und mehrere Hundert Millionen Tonnen Trümmerschutt?
Süddeutsche Zeitung, 30.10.2003
Angelegt ist hier das Nachkriegskapital in Form von Millionen Kubikmetern Trümmerschutt.
Die Zeit, 13.08.1965, Nr. 33
Zitationshilfe
„Trümmerschutt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tr%C3%BCmmerschutt>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trümmerplatz
Trümmermeer
Trümmermasse
Trümmerlast
Trümmerlandschaft
Trümmerschuttverwertung
Trümmerstätte
Trümmerstein
Trümmerverwertung
Trümmerwüste