Traditionalist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Traditionalisten · Nominativ Plural: Traditionalisten
Aussprache 
Worttrennung Tra-di-ti-ona-list · Tra-di-tio-na-list

Thesaurus

Synonymgruppe
Biedermann · ↗Kleinbürger · Kleinkarierter · Konventionalist · ↗Philister · ↗Spießbürger · ↗Spießer · Traditionalist
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Traditionalist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traditionalist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Traditionalist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch liegt man falsch, wollte man Mo Yan zu einem rotchinesischen Traditionalisten erklären.
Die Zeit, 19.10.2012, Nr. 43
Nur die Traditionalisten unter den Fans bleiben bei der alten Bezeichnung.
Der Tagesspiegel, 25.05.2002
Aber die Entwicklung vom eher bedenkenlosen Modernisierer zum sorgenvollen Traditionalisten ist doch unverkennbar.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 148
Sie streiten gegen orthodoxe Kommunisten ebenso wie gegen Traditionalisten oder Amtsinhaber jeglicher Art.
o. A. [bck.]: Spontis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Ökonomisch gilt der heutige Beduine als phantasieloser Traditionalist und dabei als friedlichem Erwerb abgeneigt.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 12
Zitationshilfe
„Traditionalist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traditionalist>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traditionalismus
Traditional Jazz
traditional
Tradition
Trading-up
traditionalistisch
Traditionalität
traditionell
traditionellerweise
Traditionsbestand