Trainerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTrai-ne-rin (computergeneriert)
WortzerlegungTrainer-in
Wortbildung mit ›Trainerin‹ als Letztglied: ↗Hundetrainerin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleitung Athletin Beirat Beraterin Betreuerin Choreograph Ehefrau Elf Frankfurt Frauen-Nationalmannschaft Läufer Managerin Mannschaft Mutter Olympiasieger Schülerin Schützling Spielerin Team erfahren hauptamtlich interkulturell jubeln langjährig loben resolut schwedisch schwärmen stammend trennen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trainerin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun schickt die Trainerin uns dorthin, wo wir die anderen sehen würden.
Die Zeit, 05.11.2012, Nr. 45
Und auch die Trainerin ist sicher, daß sie es "packt".
Der Tagesspiegel, 16.03.1998
Niemals hat der daran gezweifelt, die richtige Trainerin zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1997
Zwischen 1959 und 1962 nahm sie ein Fernstudium als Trainerin und 1974 bis 1976 als Diplomsportlehrerin wahr.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16599
Werde ich bei der Olympiagala zwischen ihr und ihrer Trainerin Jutta Müller, die noch jeden hochgekriegt hat, sitzen?
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 254
Zitationshilfe
„Trainerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trainerin>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trainerfrage
Trainerbank
Traineramt
Trainer
Traineeprogramm
Trainerjob
Trainerlizenz
Trainerstab
Trainerwechsel
trainieren