Trainingsarbeit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungTrai-nings-ar-beit (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Großteil akribisch belohnen hart intensiv loben täglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trainingsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Trainingsarbeit ist akribisch, es ist immer Struktur drin, und er ist sehr nah an den Spielern dran.
Bild, 04.01.2005
Aber das ist nicht der Fall, und dann muss ja meine Trainingsarbeit gut sein.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2004
Auf keinen Fall darf die tägliche Trainingsarbeit irgendwelche Reserven kosten.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 201
Es ist ganz einfach gelungen, eine saubere, effektive Trainingsarbeit zu machen.
Die Welt, 02.08.2002
Dass er sich aber natürlich dennoch in die Trainingsarbeit stürzen werde, sagte er auch.
Die Zeit, 24.06.2013, Nr. 23
Zitationshilfe
„Trainingsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trainingsarbeit>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trainingsanzug
Trainingsabend
Training
trainieren
Trainerwechsel
Trainingsauftakt
Trainingscamp
Trainingsdress
Trainingseinheit
Trainingsfleiß