Trambahnhaltestelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trambahnhaltestelle · Nominativ Plural: Trambahnhaltestellen
Worttrennung Tram-bahn-hal-te-stel-le

Typische Verbindungen zu ›Trambahnhaltestelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trambahnhaltestelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trambahnhaltestelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Trambahnhaltestelle steht ein Mädchen, heult wie ein Schlosshund und zerreißt das Bild eines jungen Mannes.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2002
Die vormalige Trambahnhaltestelle auf dem Ratzingerplatz verkommt zum wilden Parkplatz.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1999
Übermalte Fotografien zeigen beispielsweise, dass Kožarić eine Trambahnhaltestelle von Figuren mit überdimensionierten Penissen umstellen lassen wollte.
Die Zeit, 01.07.2013, Nr. 23
Zitationshilfe
„Trambahnhaltestelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trambahnhaltestelle>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trambahn
tram-
Tram
trällern
trallalala
Trambahnschaffner
Trame
Trämel
Tramelogödie
Tramen