Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Tramlinie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Tramlinie · Nominativ Plural: Tramlinien
Aussprache  [ˈtʀaːmliːni̯ə]
Worttrennung Tram-li-nie
Wortzerlegung Tram1 Linie
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

besonders CH Synonym zu Straßenbahnlinie
Kollokationen:
als Genitivattribut: die Umleitung, Unterbrechung, Verlängerung einer Tramlinie; der Ausbau, Bau, Betrieb einer Tramlinie
Beispiele:
Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt[…] hat […] deutlich gemacht, dass ein Ausbau der Tramlinien Teil seines Verkehrskonzepts ist. [Berliner Morgenpost, 21.06.2015]
Die Tramlinie 14 soll bis 2031 von Pratteln aus bis nach Augst verlängert werden. [Basler Zeitung, 03.09.2020]
[Hinweis auf Fahrplanänderung:] Linie 68: Diese Buslinie endet […] künftig bei der Endstation der Tramlinie 6 in St. Peter. [Kleine Zeitung, 07.09.2019]
Um die Tramlinie […] durch die Viktoriastrasse bauen zu können, werden einige der stattlichen Bäume weichen müssen. [Der Bund, 12.02.2014]
Die Tramlinien 2, 4, 11 und 15 werden unterbrochen, zum Einsatz gelangen in dieser Zeit Ersatzbusse, beispielsweise zwischen Bellevue und Tiefenbrunnen […]. [Luzerner Zeitung, 22.04.2009]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Tramlinie‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tramlinie‹.

Zitationshilfe
„Tramlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tramlinie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tramkomposition
Traminsel
Traminer
Tramhaltestelle
Tramgleis
Tramontana
Tramontane
Tramp
Trampdampfer
Trampel