Trampeltier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungTram-pel-tier (computergeneriert)
WortzerlegungtrampelnTier
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
zweihöckriges Kamel
2.
Schimpfwort
Beispiel:
du altes, blödes Trampeltier!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

trampeln · trampen1 · Trampel · Trampeltier
trampeln Vb. ‘mit derben, schwerfälligen Schritten gehen, wiederholt mit den Füßen laut auf den Boden stampfen’ (15. Jh.), Iterativbildung zu seltenerem, auf Grund seines lautmalenden Charakters über das gesamte dt. Sprachgebiet in unverschobener Form bezeugtem trampen1 Vb. ‘mit den Füßen stampfen’ (15. Jh.), das ablautend neben einem in got. anatrimpan ‘bedrängen’ überlieferten starken Verbum steht. Vgl. auch mnd. nl. trampen, mnl. tramperen; zu Herkunft, Verwandtschaft und Bildungsweise s. ↗Treppe. Trampel m. n. ‘ungeschickter, schwerfälliger Mensch’ (17. Jh.), aus dem Verb rückgebildet. Trampeltier n. (umgangssprachlich) ‘plumper, schwerfälliger Mensch’, auch ‘Kamel’ (16. Jh.), danach in bewußter Unterscheidung zum einhöckrigen Dromedar ‘zweihöckriges Kamel’ (seit 1793, Nemnich); zur sprachlichen Entwicklung s. ↗Dromedar.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kamel · Trampeltier · Zweihöckriges Kamel  ●  Baktrisches Kamel  fachspr. · Camelus ferus (zool.)  fachspr. · ↗Wüstenschiff  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Arabisches Kamel · Einhöckriges Kamel  ●  ↗Dromedar  Hauptform · Camelus dromedarius  fachspr., zoologisch
Synonymgruppe
Tollpatsch · ↗Tölpel · Unbeholfener · ungeschickter Mensch  ●  ↗(Hans) Taps  ugs. · Elefant im Porzellanladen  ugs., fig. · Hiefler  ugs., österr. · ↗Spast  derb · ↗Tatterich  ugs. · Trampel  ugs. · Trampeltier  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dromedar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trampeltier‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur ein blödes Trampeltier wie ich bringt so was fertig.
Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 62
Die Kinder hatten die Schaukelei auf dem Rücken der Trampeltiere längst satt.
Die Welt, 03.09.2005
Die Martina-Franca-Esel kommen um 15 Uhr, die Trampeltiere um 16 Uhr.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.1999
Das Trampeltier schüttelte den Kopf und konnte sich die Sache nicht erklären.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 10295
Mit meinen vorschriftsmäßigen Wanderstiefeln ähnle ich beim Versuch, es ihm gleichzutun, eher einem Trampeltier.
Die Zeit, 17.07.2013, Nr. 29
Zitationshilfe
„Trampeltier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trampeltier>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trampelpfad
trampeln
Trampelloge
Trampel
Trampdampfer
trampen
Tramper
Trampfahrt
Trampolin
Trampschiff