Transaktionsvolumen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Transaktionsvolumens · Nominativ Plural: Transaktionsvolumen/Transaktionsvolumina
Aussprache
WorttrennungTrans-ak-ti-ons-vo-lu-men (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Billion Fusion Halbjahr Milliarde abwickeln belaufen betragen beziffern durchschnittlich gesamt gestiegen sinken steigend summieren täglich Übernahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Transaktionsvolumen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So stagniere das gesamte Transaktionsvolumen bei rund 140 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 05.08.2004
Das Transaktionsvolumen in 2001 lag bei 857 Millionen Euro, im Jahr 2002 bei 1094 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2003
Das Transaktionsvolumen beläuft sich damit auf rund 31 Millionen Euro.
Die Welt, 27.07.2002
Branchenkreisen zufolge soll das Transaktionsvolumen bei rund 700 Millionen Euro liegen.
Der Tagesspiegel, 04.04.2004
Gemessen am Transaktionsvolumen brach das Geschäft 2002 um rund 60 Prozent ein.
Die Zeit, 03.09.2003, Nr. 36
Zitationshilfe
„Transaktionsvolumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transaktionsvolumen>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transaktionssteuer
Transaktionspartner
Transaktionsnummer
Transaktionskostentheorie
Transaktionskostenansatz
transalpin
transalpinisch
Transaminase
Transaminierung
Transatlantiker