Transitpauschale, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Transitpauschale · Nominativ Plural: Transitpauschalen
Worttrennung Tran-sit-pau-scha-le
Wortzerlegung TransitPauschale
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

pauschal an ein Transitland gezahlte Gebühr für Benutzung der Straßen o. Ä.

Verwendungsbeispiele für ›Transitpauschale‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Transitpauschale für den Berlinverkehr steigt im nächsten Jahr um über 300 auf 860 Millionen Mark.
Die Zeit, 03.11.1989, Nr. 45
Ein Kompromiß bietet sich nur bei den Verhandlungen über die Transitpauschale an.
Die Zeit, 01.08.1975, Nr. 32
Es sei klar, daß Nachverhandlungen nicht möglich seien; auch die Vereinbarung über die Transitpauschale könne nicht in Frage gestellt werden.
Nr. 9: Deutschlandpolitisches Gespräch vom 23. Juni 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 795
Die Erhöhung der Transitpauschale 1988 und der so genannte Strauß-Kredit an die DDR seien bewusste Schritte Kohls gewesen, die Vereinigung zu verhindern.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2004
Im Zusammenhang mit der Transitpauschale sei bereits mit den Vorbereitungsarbeiten für den Südübergang in Berlin begonnen worden.
Nr. 96: Gespräch Seiters mit Krenz und Modrow vom 20. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 24716
Zitationshilfe
„Transitpauschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transitpauschale>, abgerufen am 30.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transitorium
transitorisch
Transitland
Transitivität
transitivieren
Transitraum
Transitreisende
Transitschein
Transitstaat
Transitstraße