Transliteration, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Transliteration · Nominativ Plural: Transliterationen
Aussprache
WorttrennungTrans-li-te-ra-ti-on (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutung

Wissenschaft buchstabengetreue Übertragung einer Schrift in eine andere Schrift

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Umschrift  ●  ↗Transkription  fachspr., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ärger ist es mit der Transliteration russischer Namen und Begriffe.
Die Zeit, 14.03.1980, Nr. 12
Selbst für jemanden, der dem russischen Libretto folgen kann, wird das durch die unzumutbare "Transliteration" des Texts unmöglich.
Süddeutsche Zeitung, 02.08.2000
Es ist nicht leicht, sich da auszukennen, und Schwierigkeiten der Transliteration kommen noch hinzu.
Die Zeit, 26.07.1968, Nr. 30
In einer Dokumentensammlung ist Machs Notizbuch in Faksimile mit Transliteration und Kommentaren erstmals veröffentlicht.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2001
Ulrich Drepper, der für iconv verantwortliche Programmierer, hat für die glibc 2.2 die Unterstützung weiterer Zeichensätze, Transliteration (`ae ´ ersetzt `ä ´) und Transkription (beispielsweise wird Kyrillisch mit einem lateinischen Alphabet geschrieben) implementiert.
C't, 2001, Nr. 9
Zitationshilfe
„Transliteration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transliteration>, abgerufen am 23.07.2017.

Weitere Informationen …