Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Transliteration, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Transliteration · Nominativ Plural: Transliterationen
Aussprache 
Worttrennung Trans-li-te-ra-ti-on
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Wissenschaft buchstabengetreue Übertragung einer Schrift in eine andere Schrift

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Umschrift  ●  Transkription  fachspr., lat. · Transliteration  fachspr., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Transliteration‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ärger ist es mit der Transliteration russischer Namen und Begriffe. [Die Zeit, 14.03.1980, Nr. 12]
Es ist nicht leicht, sich da auszukennen, und Schwierigkeiten der Transliteration kommen noch hinzu. [Die Zeit, 26.07.1968, Nr. 30]
Selbst für jemanden, der dem russischen Libretto folgen kann, wird das durch die unzumutbare "Transliteration" des Texts unmöglich. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2000]
Bei der Transliteration russischer Namen und Begriffe herrscht in dem Führer Unsicherheit, zwei Systeme gehen durcheinander. [Die Zeit, 14.10.1977, Nr. 42]
Nicht zuletzt gilt es, bei der Benennung ein passables Latein zuwege zu bringen und die philologischen Fußangeln fehlerfreier Transliteration zu umgehen. [Die Zeit, 13.06.1969, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Transliteration“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transliteration>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Translativ
Translationswissenschaft
Translation
Translateur
Transkription
Translokation
Transluzenz
Transmann
Transmission
Transmissionsriemen