Transplantationsmedizin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Transplantationsmedizin · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Trans-plan-ta-ti-ons-me-di-zin
Wortzerlegung TransplantationMedizin

Typische Verbindungen zu ›Transplantationsmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Transplantationsmedizin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Transplantationsmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das System der Transplantationsmedizin besteht vor allem aus dem Verwalten des Mangels.
Die Zeit, 09.08.2012, Nr. 32
Der Mangel an Organen ist das grundsätzliche Problem der Transplantationsmedizin.
Der Tagesspiegel, 19.02.2005
Auch sei nicht auszuschließen, dass die Transplantationsmedizin insgesamt an Ansehen verlieren könnte.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.2002
Mit dem Fortschritt in der Transplantationsmedizin wird der Bedarf weiter steigen.
o. A.: Klonen - Was die Forscher wirklich können. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zur gleichen Zeit formierte sich auch innerhalb der Transplantationsmedizin eine zwar nicht sehr spektakuläre, aber zielstrebige Reformbewegung.
Der Spiegel, 23.04.1990
Zitationshilfe
„Transplantationsmedizin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transplantationsmedizin>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transplantationsgesetz
Transplantationschirurgie
Transplantation
Transplantat
transpirieren
Transplantationszentrum
Transplanteur
transplantieren
Transponder
transponieren