Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Transportmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Transportmittels · Nominativ Plural: Transportmittel
Aussprache 
Worttrennung Trans-port-mit-tel
Wortzerlegung Transport Mittel
eWDG

Bedeutung

Mittel, mit dem etw. transportiert werden kann
Beispiele:
Container sind ein modernes Transportmittel
in unwegsamen Gegenden dienen Hubschrauber als Transportmittel

Thesaurus

Synonymgruppe
Transportmittel [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]

Typische Verbindungen zu ›Transportmittel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Transportmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Transportmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die benötigten Transportmittel für einen zügigen Ablauf sind jedoch noch keineswegs sichergestellt. [Die Zeit, 07.09.1990, Nr. 37]
Das aber hätte mit einem flächendeckenden Transportmittel für jedermann dann nichts mehr zu tun. [Die Zeit, 22.09.1989, Nr. 39]
In einem allerdings haben Sie recht, sie ist oft ein Transportmittel für den Text, und das ist gut so. [Die Zeit, 03.03.1980, Nr. 09]
Und die gute Form ist für das Verstehen durch die Augen nicht das unwichtigste Transportmittel. [Die Zeit, 31.03.1978, Nr. 14]
Ihr Einsatz hängt von der Art der Gebäude, der Größe der Ernte und den vorhandenen Transportmitteln ab. [Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 167]
Zitationshilfe
„Transportmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transportmittel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transportmaschine
Transportleiter
Transportleistung
Transportkäfig
Transportkosten
Transportmöglichkeit
Transportnetz
Transportpanzer
Transportpolizei
Transportproblem