Transposition, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTrans-po-si-ti-on (computergeneriert)
Grundformtransponieren

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Stürzen · ↗Transponierung · Transposition
Oberbegriffe
Assoziationen
  • gespiegelte Matrix · gestürzte Matrix · transponierte Matrix

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tonart Wiederholung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Transposition‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor dieser eleganten Transposition muß man einfach den Hut ziehen.
Der Tagesspiegel, 26.01.2002
Im Roman ist oft die Rede von Transposition, wenn das Erzählen reflektiert wird.
Die Zeit, 30.11.1990, Nr. 49
Denn das Verstehen dringt in die fremden Lebensäußerungen durch eine Transposition aus der Fülle eigener Erlebnisse.
Dilthey, Wilhelm: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 873
Bei vokal-instrumentalen Werken rechtfertigt der natürliche Klang der Singstimmen auch Transpositionen in den Instrumentalstimmen.
o. A.: C. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 24401
Die Transposition von Statik in Dynamik, von Gestalt in Geschehen ist vielmehr weiterzutreiben und tiefer anzusetzen.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 166
Zitationshilfe
„Transposition“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Transposition>, abgerufen am 11.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Transportzug
Transportzeit
Transportwesen
Transportweg
Transportwagen
Transputer
Transrapid
Transrapid-Strecke
Transsexualismus
Transsexualität