Trappistenmönch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Trap-pis-ten-mönch
eWDG, 1976

Bedeutung

Religion Trappist

Typische Verbindungen zu ›Trappistenmönch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

ermordet französisch sieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trappistenmönch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trappistenmönch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Abschlachtung von sieben französischen Trappistenmönchen in einem algerischen Kloster ging auf sein Konto.
Süddeutsche Zeitung, 26.07.1997
An einem Wirtshaus pries ein Schild Bier an, das Trappistenmönche gebraut hatten.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.2002
Und doch, beim Diner am Donnerstag ging es bei griechischem Wein eisig zu, so still fast wie im Refektorium unter Trappistenmönchen.
Die Zeit, 20.03.2003 (online)
Der Landstrich Chimay ist in Belgien für sein Kloster und das dort von Trappistenmönchen seit 1862 gebraute Bier bekannt.
Die Welt, 05.06.1999
Im weiteren Verlauf des Monats löste die Mitteilung über die Tötung von sieben französischen Trappistenmönchen in Algier und Paris Bestürzung aus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Trappistenmönch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trappistenm%C3%B6nch>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trappistenkloster
Trappistenkäse
Trappist
Trappgans
Trapper
Trappistenorden
Traps
Trapschießen
trapsen
trara