Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Trapschießen

Worttrennung Trap-schie-ßen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Wurftauben- oder Tontaubenschießen, bei dem die Schützen in einer Linie parallel vor den Wurfmaschinen stehen und jeweils zwei Schüsse auf die in wechselnden Richtungen geworfenen Tauben abgeben dürfen
2.
Veranstaltung, Wettkampf des Trapschießens

Verwendungsbeispiele für ›Trapschießen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf jeden Fall ist Trapschießen eine sehr ästhetische Sportart, die gar nicht olympisch genug sein kann. [Die Welt, 17.08.2004]
Bei den Wettbewerben im Trapschießen und im Fechten, bei denen deutsche Sportfunktionäre mit Medaillen gerechnet hatten, ging die Mannschaft leer aus. [Der Tagesspiegel, 16.08.2004]
Im Trapschießen verpasste Sonja Scheibl als 17. den Endkampf deutlich. [Die Zeit, 04.08.2012 (online)]
Im Trapschießen verfehlte Sonja Scheibl als 17. den Endkampf deutlich. [Die Zeit, 04.08.2012 (online)]
Im Trapschießen verpasste Sonja Scheibl als 17. den Endkampf klar. [Die Zeit, 04.08.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Trapschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trapschie%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traps
Trappistenorden
Trappistenmönch
Trappistenkäse
Trappistenkloster
Trara
Trasch
Trascinando
Trash
Trashkultur