Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Traufkante, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Traufkante · Nominativ Plural: Traufkanten
Worttrennung Trauf-kan-te
Wortzerlegung Traufe Kante

Verwendungsbeispiele für ›Traufkante‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schuld daran ist »die Höhe der Traufkante« im steilen und engen Westfalenstadion. [Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13]
Die Traufkante des Daches muß mit und folgt nicht mehr der Biegung des Firstes. [Die Zeit, 21.12.1962, Nr. 51]
Am auffälligsten dürften die acht Adler sein, die über der Traufkante aufgebockt sind, jeder eine halbe Tonne schwer. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2003]
Sogar die Leuchtwerbung zeigte am stets die Traufkante umlaufenden Band eine durchgängige Typographie. [Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 49]
In den Obergeschossen liegen Büros, ganz oben über der Traufkante zurückgestaffelte Wohnungen. [Der Tagesspiegel, 22.04.2003]
Zitationshilfe
„Traufkante“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traufkante>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traufhöhe
Traufe
Trauf
Trauerzug
Trauerzirkular
Trauformel
Traufpflaster
Traugespräch
Traulichkeit
Traum