Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Traugespräch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Trau-ge-spräch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

vorbereitendes Gespräch zwischen Brautleuten und Pfarrer über Bedeutung und Wesen der Ehe

Verwendungsbeispiele für ›Traugespräch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er stand zu seinem Wort, führte ein Traugespräch, organisierte eine Roy‑Black‑CD und traute die beiden schließlich zu Schlagerklängen, umringt von Amerikanerinnen im Bikini. [Die Zeit, 22.11.2010, Nr. 47]
Zur öffentlichen Verkündigung treten »Einzelvermahnungen« (Calvin) in der nachgehenden Seelsorge, im Tauf‑ und Traugespräch und bei den Hausbesuchen der Ältesten und Helfer. [Bavinck, J. H.: Kirchenzucht. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 15348]
Zitationshilfe
„Traugespräch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traugespr%C3%A4ch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traufpflaster
Trauformel
Traufkante
Traufhöhe
Traufe
Traulichkeit
Traum
Traum meiner schlaflosen Nächte
Trauma
Traumarbeit