Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Traumhaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Traumhauses · Nominativ Plural: Traumhäuser
Aussprache 
Worttrennung Traum-haus
Wortzerlegung traum- Haus
eWDG

Bedeutung

siehe auch Traumauto

Typische Verbindungen zu ›Traumhaus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traumhaus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Traumhaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zufriedene Kunden erzählen, wie glücklich sie in ihrem Traumhaus sind. [Die Zeit, 08.12.2008, Nr. 49]
Sie bauen sich auf das Dach eigener Objekte ihr Traumhaus. [Die Zeit, 05.12.1969, Nr. 49]
Der Käufer zahlt ihn, weil er glaubt, ein Traumhaus erworben zu haben. [Die Zeit, 29.01.1968, Nr. 05]
Man möchte Kind sein in diesem von der Stadt gemieteten Traumhaus. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2001]
Doch für manchen dürfte der Weg zum Traumhaus künftig schwieriger werden. [Die Welt, 12.08.2003]
Zitationshilfe
„Traumhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traumhaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traumgrenze
Traumgestalt
Traumgesicht
Traumgebilde
Traumfänger
Traumhochzeit
Trauminet
Trauminhalt
Trauminsel
Traumjob