Traumjob, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Traumjobs · Nominativ Plural: Traumjobs
Worttrennung Traum-job
Wortzerlegung traum-Job

Typische Verbindungen zu ›Traumjob‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traumjob‹.

Verwendungsbeispiele für ›Traumjob‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit genügend Geld ein Hotel zu verschönern, ist doch ein Traumjob.
Bild, 29.03.2000
Schließlich ist das zurzeit ja auch nicht gerade ein Traumjob.
Die Welt, 01.10.1999
Zwar sind längst nicht alle in ihrem Traumjob gelandet, doch sie bekamen die Chance, ihr Leben zu meistern.
Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37
Jetzt aber hat er es nicht mal geschafft, Rehhagel dazu zu überreden, seinen Traumjob anzutreten.
Der Tagesspiegel, 11.07.2004
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und natürlich einen Traumjob mit Traumgehalt.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 251
Zitationshilfe
„Traumjob“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traumjob>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trauminsel
Trauminhalt
Trauminet
Traumhochzeit
Traumhaus
Traumkörper
Traumland
Traumlandschaft
Traumleben
traumlos