Traumstrand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Traumstrand(e)s
Worttrennung Traum-strand
Wortzerlegung traum-Strand

Typische Verbindungen zu ›Traumstrand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traumstrand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Traumstrand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier lädt ein langer Traumstrand zum Surfen und Spazierengehen ein.
Die Zeit, 22.12.2013 (online)
Irgendwo müssen die ja alle hin, vor allem an die Traumstrände, die allesamt berauschend groß und gigantisch einsam sind.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.2000
Wer nach links oder rechts abbiegt, kommt garantiert zu atemberaubenden Traumstränden.
Bild, 11.02.2000
Doch dann kam der Tsunami, und Traumstrände waren erst einmal fürs Fernsehen tabu.
Der Tagesspiegel, 15.05.2005
Cape May, an der Südspitze von New Jersey, lockt mit Traumstränden.
Die Welt, 10.09.2004
Zitationshilfe
„Traumstrand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traumstrand>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traumstart
Traumstadt
Traumsequenz
traumschnell
Traumschloss
Traumsuse
Traumszene
Traumtänzer
Traumtänzerei
traumtänzerisch