Traumtor, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Traumtor(e)s · Nominativ Plural: Traumtore
Aussprache [ˈtʀaʊ̯mtoːɐ̯]
Worttrennung Traum-tor
Wortzerlegung traum- Tor1
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Ballsport, besonders Fußball, umgangssprachlich besonders gut gelungener Torschuss, spektakulär erzieltes Tor¹ (2 a ●)
Beispiele:
Barcelona kontrollierte in der zweiten Hälfte die Partie, Inui erzielte sein zweites Traumtor: wieder mit links, wieder per Direktabnahme, wieder an die Unterkante der Latte […]. [Der Spiegel, 21.05.2017 (online)]
2016 schoss er [Ñíguez] Atlético [Madrid] mit einem Traumtor gegen München ins Finale der Champions League, seither ist er bei dem spanischen Topklub Stammspieler. [Welt am Sonntag, 18.06.2017]
Doch ein Traumtor von Tobias Schröck, der den Ball volley aus 20 Metern in den linken Winkel schoss, bescherte Würzburg doch noch den verdienten Punktgewinn. [Die Zeit, 25.09.2016 (online)]
Aber wann sehen die Fans endlich begeisterndes Eishockey und Traumtore? [Bild, 11.09.2003]
Mit einem Traumtor brachte Jens E[…], er warf aus der Hüfte rückwärts, die [Mannschaft der] Vogteier 20:19 in Front […]. [Thüringer Allgemeine, 29.01.2001]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Traumtor‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traumtor‹.

Zitationshilfe
„Traumtor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traumtor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traumszene
Traumsuse
Traumstrand
Traumstart
Traumstadt
Traumtänzer
Traumtänzerei
Traumverlorenheit
Traumvision
Traumwandler