Traumwelt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Traum-welt
Wortzerlegung traum-Welt
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
in einer Traumwelt leben

Thesaurus

Synonymgruppe
Fantasiewelt · ↗Phantasiewelt · Reich der Fantasie · Reich der Phantasie · Traumwelt · ↗Wunschwelt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Traumwelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traumwelt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Traumwelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und doch will das Abheben in Traumwelten nicht recht gelingen.
Die Zeit, 23.01.2012, Nr. 04
Und nun ist die Traumwelt in tausend Teile zerfetzt und macht gar wenig Sinn mehr.
Der Tagesspiegel, 21.07.2000
Ich bin in meine mittelalterliche Traumwelt abgeflogen und habe Arne im Kopf mitgenommen.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 193
Sie flüchtet in eine Traumwelt und tut damit aber weder sich noch ihrer Familie einen Gefallen.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 43
Das stürmisch aufbrausende Feuer der Berliozschen Romantik tauchte die Musik in glühendes und leidenschaftliches Leben und in eine phantastische Traumwelt.
Corbin, Solange u. a.: Frankreich. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 14366
Zitationshilfe
„Traumwelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traumwelt>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
traumwandlerisch
Traumwandler
traumwandeln
Traumvision
traumversunken
Traumzeit
Traumziel
Traumzustand
traun
Trauner