Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Traverse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Traverse · Nominativ Plural: Traversen
Aussprache
WorttrennungTra-ver-se
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Technik etw., das große Lasten aufnimmt
a)
Querbalken, Ausleger
b)
Verbindungsstück, das besonders im Maschinenbau zwei Ständer zu einem festen Gestell vereinigt oder zwei parallel bewegte Teile verbindet
c)
quer verlaufender Wall, Bau bei der Regulierung von Flüssen, quer angeordnete Buhne
2.
stufenförmige Anordnung der Sitzbänke in großen Sportstadien
Beispiel:
nur wenige hundert Zuschauer saßen auf der Tribüne und bevölkerten die Traversen [Tageszeitung1955]

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Traverse · Zwerchwall
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber derjenige ist so versteckt hinter Traversen, dass wir ihn im Moment noch nicht identifizieren konnten.
Bild, 25.09.2001
Die Traversen der Gräben waren schon weggefegt und das große Sterben ging los.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 286
Denn sie beschäftigen die Sinne; sie sind ein zauberisches, archaisches Element in dieser Welt der Träger und Traversen.
Die Zeit, 06.11.1959, Nr. 45
Ebenfalls bei Chevrolet zu sehen ist ein ultramoderner Sport Utility namens Traverse.
Die Welt, 15.01.2000
Es stand schon über den Traversen, bis an den Fußbodenrand der Kajüte, dreißig Zentimeter hoch.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 41
Zitationshilfe
„Traverse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Traverse>, abgerufen am 21.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Traversale
Travers
Travellerscheck
Traveller
Trauzeuge
Traversflöte
traversieren
Travertin
Travestie
travestieren