Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Trennschärfe, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Trenn-schär-fe
Wortzerlegung trennen Schärfe
eWDG

Bedeutung

Rundfunk Eigenschaft eines Rundfunkempfängers, im Wellenbereich benachbarte Sender so voneinander abzugrenzen, dass sie sich gegenseitig nicht stören

Thesaurus

Synonymgruppe
Nahselektion · Trennschärfe  ●  Empfindlichkeit  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Trennschärfe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trennschärfe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trennschärfe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Trennschärfe fremder Welten ist letztlich doch nicht so groß. [Die Zeit, 28.12.2009 (online)]
In den letzten Jahren haben die Forscher schon neue Tests mit besserer Trennschärfe entwickelt. [Der Tagesspiegel, 03.01.2005]
Mittlere Schwierigkeit bedeutet aber nicht von vornherein auch schon hohe Trennschärfe. [Lienert, Gustav A.: Testaufbau und Testanalyse, Weinheim: Beltz 1961, S. 114]
Denn das Schicksal der anständigen Gesellschaft hängt nicht zuletzt von der Trennschärfe unserer moralischen Begriffe ab. [Die Zeit, 17.10.1997, Nr. 43]
Hier müssen wir die notwendige Trennschärfe in der Debatte aufrechterhalten. [Die Zeit, 01.08.2013, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Trennschärfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trennsch%C3%A4rfe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trennschleifer
Trennscheibe
Trennmesser
Trennlinie
Trennkost
Trennstrich
Trennung
Trennungsangst
Trennungsentschädigung
Trennungsfuge