Trense, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trense · Nominativ Plural: Trensen
Aussprache 
Worttrennung Tren-se
eWDG, 1976

Bedeutung

zur Pferdezäumung gehörendes Gebiss, das meist aus einem geraden oder gebogenen Eisenstab mit Ringen oder Knebeln an den äußeren Enden besteht
Beispiel:
die Trense anziehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Trense f. einfacher Pferdezaum aus Gebißstange und durch Ringe daran befestigtem Zügel. Die Bezeichnung gelangt Ende des 16. Jhs. zugleich mit der Sache aus den Niederlanden ins Dt. Vorausgehendes mnl. trense, trensse ‘Seil, Pferdezaum, Zügel’ (nl. trens) ist während der spanischen Besetzung entlehnt aus span. trenza ‘Flechte, Zopf, Tresse, Seil’, das wahrscheinlich auf Kreuzung der beiden sinnverwandten Wörter aspan. treça ‘Haarflechte’, Übernahme von afrz. trece, tresce ‘Haarflechte, Zopf’ (frz. tresse ‘Geflecht, Haarflechte, Schnur, Borte’, s. ↗Tresse), und span. trena ‘Borte, Tresse, Schärpe, Band’ (aus der fem. Form von lat. trīnus ‘dreifach’, Plur. ‘je drei’, demnach eigentlich ‘aus drei Teilen Geflochtenes’) beruht.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gebiss · Gebissstange (eines Pferdes) · ↗Kandare · Trense
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Trense‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trense‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trense‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie scharren mit fein geölten Hufen die Erde, sie tänzeln ungeduldig auf der Stelle, sie beißen auf ihren Trensen herum.
Die Zeit, 02.01.1998, Nr. 2
Das paarweise Auftreten der Trensen läßt an ein Wagengespann denken.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 34509
Ungläubig hielt der gedrungene Mann die Trense des Gauls fest in der Faust.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 43
Im Winter vermeide man es, die Trensen den Pferden eiskalt anzulegen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 614
Wenn der Stand endlich steht, ist die Zeit für Cornelia Trense gekommen.
Die Welt, 11.03.2003
Zitationshilfe
„Trense“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trense>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trennzeichen
Trennwand
Trennungszeichen
Trennungsweh
Trennungsszene
Trensenring
trenzen
Trepan
Trepanation
Trepang