Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Treppenflur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Trep-pen-flur
eWDG

Bedeutung

Hausflur

Thesaurus

Synonymgruppe
Treppenhaus  ●  Hausflur  bundesdeutsch, schweiz. · Stiegenhaus  österr. · Treppenflur  bundesdeutsch, schweiz. · Ern  ugs., fränk. · Flur  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Treppenflur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Früher haben sich die beiden manchmal noch zufällig im Treppenflur getroffen. [Die Zeit, 21.09.2009, Nr. 38]
In diesem Moment stößt er sie in den Treppenflur, hält ihnen ein Messer an den Hals. [Bild, 06.12.2002]
Am Tag des Verbrechens soll sie sich im Treppenflur des Hauses Bismarckstraße 14 aufgehalten haben. [Die Zeit, 29.11.1974, Nr. 49]
Das Bild hängt im Treppenflur und führt den Gefangenen täglich vor Augen, wie schön es doch sei, in Freiheit zu leben. [Die Zeit, 04.09.1964, Nr. 36]
Und das Gespenst erscheint in seinem schäbigen Vagabundenanzug augenreibend auf dem Treppenflur und erkundigt sich bestürzt, was denn geschehen sei. [Die Zeit, 23.02.1953, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Treppenflur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Treppenflur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Treppenflucht
Treppenfenster
Treppeneffekt
Treppenbeleuchtung
Treppenaufgang
Treppengasse
Treppengeländer
Treppengiebel
Treppenhaus
Treppenhauslicht