Triebkopf

Worttrennung Trieb-kopf
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Eisenbahn stromlinienförmig verkleidete elektrische Lok eines Hochgeschwindigkeitszugs

Typische Verbindungen zu ›Triebkopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

MittelwagenBeispielsätze anzeigen SteuerwagenBeispielsätze anzeigen WagenBeispielsätze anzeigen WaggonBeispielsätze anzeigen ZugBeispielsätze anzeigen hinterBeispielsätze anzeigen sogenanntBeispielsätze anzeigen vorderBeispielsätze anzeigen weiterfahrenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Triebkopf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Triebkopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dieser Leistung sind alle vier Triebköpfe der beiden Züge gefordert.
Süddeutsche Zeitung, 15.07.2000
Zwischen den beiden Triebköpfen rollen acht Wagen mit 377 Plätzen, davon 120 in der 1.
Die Zeit, 03.11.1997, Nr. 44
So mussten mehrere Züge der ersten Generation wegen schadhafter Triebköpfe repariert werden.
Die Welt, 10.04.2000
In jedem der beiden Triebköpfe arbeitet ein Drehstrom-Antriebssystem mit einer Leistung von jeweils 5700 PS.
o. A. [der]: ICE. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Bei zwei Triebköpfen mit jeweils 15 Wagen kostet jedes Gespann mindestens 25 Millionen Mark.
Der Spiegel, 15.04.1985
Zitationshilfe
„Triebkopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Triebkopf>, abgerufen am 07.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Triebkontrolle
Triebhandlung
Triebhaftigkeit
triebhaft
triebgestört
Triebkraft
Triebleben
triebmäßig
Triebmittel
Triebrad