Triebmittel

WorttrennungTrieb-mit-tel
Wortbildung mit ›Triebmittel‹ als Letztglied: ↗Backtriebmittel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kochkunst Treibmittel

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Backhefe · ↗Bierhefe · Bäckerhefe · ↗Gärmittel · ↗Hefe · Triebmittel  ●  ↗Bärme  niederdeutsch · ↗Germ  österr., bair. · ↗Gest  norddeutsch · Candida robusta  fachspr., veraltet, lat. · Saccharomyces cerevisiae  fachspr., lat., griechisch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Bier  ●  Ballerbrühe  derb, salopp, abwertend · ↗Bölkstoff  ugs., salopp, norddeutsch · Flüssigbrot  ugs., scherzhaft · Gerstenkaltgetränk  ugs. · ↗Gerstenkaltschale  ugs., ironisch, fig. · ↗Gerstensaft  ugs. · Hopfen und Malz  ugs. · Hopfenkaltschale  ugs., ironisch, fig. · ↗Hopfentee  ugs., ironisch, fig. · Krawallbrause  ugs., fig. · Maurerbrause  derb, fig.
  • Brot · ↗Brotlaib  ●  ↗Wecken  regional

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn Betroffenheit, die auf Einverständnis rechnen kann, ist ein schlechtes Triebmittel für Kunst.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2001
Einzelne Märkte sowie Marktsegmente wurden inzwischen als überverkauft angesehen, was als zusätzliches Triebmittel erwähnt werden muß.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1994
Und dem Kuchen, den man damit zaubert, fehlen die Aromastoffe von Säurebakterien, Hefepilzen oder älteren Triebmitteln wie Pottasche und Hirschhornsalz.
Der Tagesspiegel, 15.12.2000
Rühmkorf und Röhl schlagen vor, dem angeschlagenen Blatt mit dem »Treib- und Triebmittel Sexualität« wieder auf die Beine zu helfen.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Triebmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Triebmittel>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
triebmäßig
Triebleben
Triebkraft
Triebkopf
Triebkontrolle
Triebrad
Triebregung
Triebsand
triebstark
Triebstruktur