Triebwagenführer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTrieb-wa-gen-füh-rer
WortzerlegungTriebwagenFührer
eWDG, 1976

Bedeutung

jmd., der beruflich einen Triebwagen fährt

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Schienenfahrzeugführer · ↗Triebfahrzeugführer · Triebwagenführer · Triebzugführer  ●  Eisenbahnfahrzeugführer  fachspr. · ↗Lokführer  ugs. · ↗Lokomotivführer  ugs. · Tf  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Möglicherweise sei einer der beiden Triebwagenführer zu früh losgefahren, oder ein Signal sei falsch gesetzt oder nicht beachtet worden.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.1998
Nur in den rumpelnden Zügen der Baureihe 477 sagen noch die Triebwagenführer die Stationen selbst an.
Der Tagesspiegel, 19.09.2002
Vier Fahrgäste und der Triebwagenführer (43) kamen mit dem Schrecken davon.
Die Zeit, 05.01.2012 (online)
Dies sei dem Triebwagenführer bereits im Juni 2004 einmal passiert, damals habe er eine Verwarnung erhalten.
Die Welt, 26.04.2005
Die Fensterholme behindern eine optimale Sicht des Triebwagenführers und gefährden so die Sicherheit.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2001
Zitationshilfe
„Triebwagenführer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Triebwagenführer>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Triebwagenfahrer
Triebwagen
Triebverzicht
Triebverbrecher
Triebverbrechen
Triebwagenzug
Triebwerk
Triebzug
Triefauge
triefäugig