Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Trinität, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trinität · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Tri-ni-tät
Wortbildung  mit ›Trinität‹ als Erstglied: Trinitätslehre
Herkunft aus gleichbedeutend trīnitāskirchenlat < trīnitāslat ‘Dreizahl’ < trīnuslat ‘je drei, dreifach’ < trēslat ‘drei’
eWDG

Bedeutung

Religion Dreieinigkeit, Dreifaltigkeit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Trinität f. ‘Dreieinigkeit, Dreifaltigkeit’ (d. i. die dreifache Wesenseinheit Gottes), mhd. trinitāt, Übernahme von gleichbed. kirchenlat. trīnitas (Genitiv trīnitātis), lat. ‘Dreizahl’, zu lat. trīnus ‘je drei, dreifach’, trēs ‘drei’.

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
(Heilige) Dreifaltigkeit · Dreieinigkeit · Dreifaltigkeit · Trinitas · Trinität
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Trinität‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trinität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trinität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Reale Relationen gibt es nur in der Trinität, aber philosophisch läßt sich das nicht erweisen. [Klein, J.: Ockham. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13809]
Die Zeiten der Trinität in der populären Musik sind vorbei, und im ausklingenden Jahr hat sich daran nichts geändert. [Die Zeit, 25.12.2006, Nr. 52]
Alsbald aber wurde die Trinität selbst rational begründet und diskutiert. [Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 937]
Es kümmert uns hier nicht, wie die Lehre von der Trinität entstanden ist. [Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 10837]
Diese Trinität von Frau, Leben und Kunst in Frage zu stellen, bedeutete eine unangemessene Rezeption. [Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 147]
Zitationshilfe
„Trinität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trinit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trinitrotoluol
Trinitatis
Trinitarier
Trine
Trination
Trinitätslehre
Trinkbecher
Trinkbranntwein
Trinkbrauch
Trinkbruder