Trinken, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Trin-ken (computergeneriert)
Grundform trinken
Wortbildung  mit ›Trinken‹ als Letztglied: ↗Kaffeetrinken · ↗Kampftrinken · ↗Komatrinken · ↗Rauschtrinken

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Getränk · ↗Trank · ↗Trunk  ●  (das) Trinken  ugs. · ↗Drink  ugs. · ↗Durstlöscher  ugs. · ↗Gesöff  ugs. · ↗Tropfen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Trinken · Flüssigkeitsaufnahme · ↗Flüssigkeitszufuhr
Assoziationen
  • Flüssigkeit aufnehmen · ↗saufen (Tiere)  ●  ↗trinken  Hauptform
  • Flüssigkeitsaufnahme  ●  Makropinozytose  fachspr., griechisch · ↗Pinozytose  fachspr., griechisch

Typische Verbindungen zu ›Trinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AlkoholBeispielsätze anzeigen AtmenBeispielsätze anzeigen AutofahrenBeispielsätze anzeigen EinkaufenBeispielsätze anzeigen EsseBeispielsätze anzeigen EssenBeispielsätze anzeigen FahrenBeispielsätze anzeigen FeiernBeispielsätze anzeigen GenießenBeispielsätze anzeigen GeschlechtsverkehrBeispielsätze anzeigen GruppenprogrammBeispielsätze anzeigen Gruppentraining KochenBeispielsätze anzeigen Live-MusikBeispielsätze anzeigen MäßigkeitBeispielsätze anzeigen RauchenBeispielsätze anzeigen RedenBeispielsätze anzeigen SammelsuriumBeispielsätze anzeigen SchlafenBeispielsätze anzeigen TanzenBeispielsätze anzeigen UnmäßigkeitBeispielsätze anzeigen WohnenBeispielsätze anzeigen abgewöhnenBeispielsätze anzeigen abspreizenBeispielsätze anzeigen animierenBeispielsätze anzeigen aufhörenBeispielsätze anzeigen exzessivBeispielsätze anzeigen kontrolliertBeispielsätze anzeigen zusammenhaltenBeispielsätze anzeigen übermäßigBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trinken‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trinken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trinken kann es jedoch nur, wenn es senkrecht gehalten wird.
Der Tagesspiegel, 12.08.2001
Zudem ist das Trinken in den eigenen vier Wänden von der Bestimmung unberührt.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.1996
Eine rote Nase ist nicht immer ein Zeichen des Trinkens.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 22770
Oft bietet man andern sein Glas zum Trinken an oder es trinken alle aus einem gemeinsamen Krug.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 65
Alles geschah im Fortissimo, das Singen, Kommandieren, Erzählen, sogar das Trinken.
Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 181
Zitationshilfe
„Trinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trinken>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trinkei
Trinkbrunnen
Trinkbruder
Trinkbrauch
Trinkbranntwein
Trinker
Trinkerei
Trinkerheilanstalt
Trinkerheilstätte
Trinkerherz