Triton, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Tritonen · Nominativ Plural: Tritonen
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Tritons · Nominativ Plural: Tritonen
Aussprache 
Worttrennung Tri-ton (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Triton · griechischer Meeresgott

Typische Verbindungen zu ›Triton‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Triton‹.

Verwendungsbeispiele für ›Triton‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer also auf Nummer Sicher gehen will und obendrein hohe Performance will, kommt um den Triton nicht herum.
C't, 1995, Nr. 12
Fragmente der Gruppe sind bereits zu sehen, darunter zwei Tritonen.
Der Tagesspiegel, 20.12.2003
Und bald schwamm der Triton, die Porzellanschale wieder vor sich herschiebend, durch einen matt erleuchteten Höhlenfluß.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 10329
Sie zerriß den weißen Kranz ihres Hauptes, schwamm weg, zu den Meermännern und Tritonen, zu den Nixen und Najaden.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 317
Bevor Bindegewebszellen mit längeren Fortsätzen in der Larve des Molches (Triton) eine Teilung eingehen, werden nach Heidenhain die Fortsätze eingezogen.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1947, Nr. 4/5/6, Bd. 21/23
Zitationshilfe
„Triton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Triton>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tritium
Tritheismus
Tritanopie
trisyllabisch
Tristien
Tritonshorn
Tritonus
Tritt
Trittbrett
Trittbrettfahrer