Trittbrettfahrer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Trittbrettfahrers · Nominativ Plural: Trittbrettfahrer
WorttrennungTritt-brett-fah-rer
WortzerlegungTrittbrettFahrer
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
veraltet jmd., der sich außen an einen Zug hängt, auf einem Trittbrett o. Ä. stehend mitfährt, z. B. weil der Zug überfüllt ist oder weil er sich das Fahrgeld nicht leisten kann oder willQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Als kürzlich auf dem Bahnhof Trebnitz in der Mark ein Zug einlief, der stark überfüllt und mit Trittbrettfahrern besetzt war, hatte eine auf dem Bahnhof wertende Musikkapelle alle Sorge, mit diesem Zug mitzukommen. [Berliner Zeitung, 28.04.1949]
bildlich Schlechte Zeiten für Trittbrettfahrer (= Schwarzfahrer). Die Fahrscheine werden künftig in Zügen schärfer kontrolliert als bisher. [Der Tagesspiegel, 28.07.2000]
Am Sonntagnachmittag geriet bei der Einfahrt des aus Falkensee kommenden Vorortzuges in Spandau-West ein Trittbrettfahrer zwischen Zug und Bahnsteigkante. [Berliner Zeitung, 12.10.1948]
Elf Trittbrettfahrer des Personenzuges Hamburg-Hannover werden auf der Süder-Elbe-Brücke in Hamburg durch die offene Tür eines Gegenzuges von den Wagen gerissen und getötet. [o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14814]
2.
übertragen, abwertend jmd., der an Unternehmungen anderer Anteil hat, davon zu profitieren versucht, ohne selbst etw. dafür zu tun
Beispiele:
Ferner soll [ein Software-]Patentschutz verhindern, dass Trittbrettfahrer fremde Entwicklungen unter Einsparung eigener Kosten übernehmen. [Cʼt, 2000, Nr. 25]
Europäische Staaten und besonders das wirtschaftsstarke Deutschland sind innerhalb der Nato seit Jahrzehnten sicherheitspolitische Trittbrettfahrer, die ihre Verteidigungsanstrengungen seit dem Ende des Kalten Krieges drastisch zurückgefahren und sich auf die amerikanischen Partner verlassen haben. [Die Welt, 05.07.2017]
Einen Trittbrettfahrer, der sich [durch den Erwerb der Berliner Sparkasse] in seinem Bankennetz [dem Sparkassenverbund] einnistet, könnte er mit Blick auf die Gemeinschaftswerbung für das Sparkassen-S und die solidarische Haftung füreinander kaum dulden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.08.2006]
Wie nicht anders zu erwarten war, rief der Erfolg von Persil [einem Waschmittel] bereits früh erste Trittbrettfahrer auf den Plan. Ein Produkt namens »Persol« in einer fast identischen grünen Packung wilderte kurze Zeit in den Waschküchen. [Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 330]
allgemeiner jmd., der etw. ungerechtfertigterweise in Anspruch nimmt, einen Nutzen oder Vorteil aus etw. zieht, an dem er keinen Anteil hatQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Wer sich um gesellschaftliche Pflichten drückt, ist ein Trittbrettfahrer und bereichert sich auf Kosten derer, die freiwillig Verantwortung tragen. [Die Zeit, 21.06.1996, Nr. 26]
[…] [Der Opferbeaufragte] setzt sich dafür ein, dass die Menschen [die Opfer eines Anschlags wurden] in Deutschland besser entschädigt werden, doch gleichzeitig müsse auch geprüft werden, ob alles stimmig sei: Es habe den Versuch gegeben, als Trittbrettfahrer Leistungen zu bekommen. [Neue Zürcher Zeitung, 11.12.2017]
Impfgegner sind Trittbrettfahrer, die davon profitieren, dass die Menschen um sie herum geimpft sind und sie deswegen nicht anstecken. [Die Welt, 24.10.2017]
[…] ein schottisches Ehepaar [floh] vor einigen Jahren sogar nach Spanien, weil sich Trittbrettfahrer an ihrem [Lotto-]Gewinn von […] 185 Millionen beteiligen wollten. [Spiegel, 25.08.2017 (online)]
[…] Trittbrettfahrer sind Schmarotzer, und unsere [Gewerkschafts-]Mitglieder reagieren empfindlich, wenn sie hören, daß von ihren Beiträgen Leistungen erbracht werden, die von anderen kostenlos ausgenutzt werden. [Der Spiegel, 11.10.1971, Nr. 42]
Kollokation:
mit Genitivattribut: Trittbrettfahrer des Sozialstaats
3.
Kriminalistik jmd., der sich zu einer nichtbegangenen Straftat bekennt oder (spektakuläre) Straftaten nachahmtQuelle: DWDS, 2018
Beispiele:
Hinter den Sprengungen [von Geldautomaten] stecken den Ermittlungen zufolge oft Banden aus den Niederlanden, die mit PS-starken Autos türmen. Aber es tummeln sich nach Angaben der Ermittler inzwischen auch reichlich Trittbrettfahrer auf dem Gebiet. Sogar mit Treckern wurde den Automaten schon zugesetzt. [Neue Zürcher Zeitung, 12.01.2017]
Tatsächlich weiß die Polizei aus ihrer Erfahrung etwa mit Bombendrohungen gegen Bahnhöfe, dass durch eine ausgedehnte Berichterstattung über gestoppte Züge und zornige Fahrgäste Trittbrettfahrer erst ermuntert werden. [Die Zeit, 08.12.2006, Nr. 50]
Bruno B. […] hatte in der Zeitung von dem mysteriösen Verschwinden des Fußballers gelesen. Der Trittbrettfahrer rief [die] […] Eltern an, behauptete: Ich habe ihn entführt! Und wollte über 20000 Euro Lösegeld! [Bild, 27.10.2005]
Glücklicherweise gingen die Trittbrettfahrer, die bislang 27 Varianten [des Computervirus] in Umlauf brachten, allzu primitiv vor: Eine neue Welle von Wurminfektionen löste keiner der Ableger aus. [Cʼt, 2000, Nr. 11]
Auch gestern gingen bei verschiedenen Zeitungen und Rundfunkstationen Anrufe ein, im Kaufhaus Bilka sei eine Bombe deponiert. Nach Angaben des polizeilichen Lagedienstes handelte es sich bei dem Anrufer um einen Trittbrettfahrer. »Da macht sich jemand einen Spaß«, hieß es. [die tageszeitung, 15.07.1989]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: kriminelle Trittbrettfahrer
als Akkusativobjekt: Trittbrettfahrer abschrecken, festnehmen, verurteilen
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Bestrafung, die Drohung, das Werk von Trittbrettfahrern; gegen Trittbrettfahrer vorgehen; es handelt sich um Trittbrettfahrer
in Koordination: Nachahmer und Trittbrettfahrer
hat Präpositionalgruppe/-objekt: [Amokläufe] rufen Trittbrettfahrer auf den Plan

Thesaurus

Synonymgruppe
Nachahmer  ●  Trittbrettfahrer  fig. · ↗Nachäffer  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfallsystem Anrufer Bombendrohung Drohung Konto Nachahmer Sozialstaat Strafe Terrorist abschrecken animieren anlocken aufspringen ausnutzen bestrafen betätigen entlarven ermuntern genannt gewaltbereit handeln kriminell mißbrauchen mutmaßlich profitieren rechtsextrem rechtsradikal sogenannt typisch verschicken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trittbrettfahrer‹.

Zitationshilfe
„Trittbrettfahrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trittbrettfahrer>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trittbrett
Tritt
Tritonus
Tritonshorn
Triton
trittfest
Trittfläche
Trittleiter
Trittrost
Trittschaden