Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Trittfläche, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trittfläche · Nominativ Plural: Trittflächen
Worttrennung Tritt-flä-che
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fläche zum Darauftreten, zum Daraufsetzen des Fußes

Verwendungsbeispiele für ›Trittfläche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als der Zug dann wieder anfuhr, habe der Mann noch auf die Trittfläche springen wollen. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.2003]
Gerade Ponys mit ihren vergleichsweise kleinen Trittflächen werden immer wieder Opfer dieser Sümpfe. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2004]
Finger klammern sich an heiße Felsvorsprünge, Füße tasten nach Trittfläche. [Der Tagesspiegel, 09.01.2005]
Man darf sogar den Wagen verlassen, bei voller Fahrt, Tempo 20, und draußen, auf der Trittfläche, die Welt vorbeifahren sehen. [Die Zeit, 21.03.2011, Nr. 12]
Sichere Pedale sind breit und haben rutschfeste Trittflächen mit nach vorn und hinten wirkenden gelben Reflektoren. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.2000]
Zitationshilfe
„Trittfläche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trittfl%C3%A4che>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trittbrettfahrer
Trittbrett
Tritt
Tritonus
Tritonshorn
Trittleiter
Trittrost
Trittschaden
Trittschemel
Trittspur