Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Triumphgefühl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Triumphgefühl(e)s · Nominativ Plural: Triumphgefühle
Aussprache 
Worttrennung Tri-umph-ge-fühl
Wortzerlegung Triumph Gefühl
eWDG

Bedeutung

große Freude, Genugtuung über einen Erfolg, Sieg
Beispiele:
ein Triumphgefühl erfasste ihn
Natürlich hat unmäßiges Triumphgefühl sie erfüllt [ ZuchardtStunde218]

Thesaurus

Synonymgruppe
Siegesrausch · Siegestaumel · Triumph · Triumphgefühl
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Triumphgefühl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Triumphgefühl über den gewonnenen Tag verfaßte ich meinen ersten Brief. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 321]
Trotz des schwer erkämpften Sieges war mein Triumphgefühl in der Erkenntnis der eigenen Lage stark gedämpft. [Thoene, Willy: Abschuß und abgeschossen! In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934, S. 295]
Während ich so herumging, verspürte ich auch so etwas wie Triumphgefühl. [Die Welt, 24.12.2004]
Das verführte deutsche Politiker und auch Teile der Medien zu Triumphgefühlen. [Die Zeit, 03.12.2007, Nr. 49]
Bei den Siegern stellt sich nicht mal das richtige Triumphgefühl ein. [Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 102]
Zitationshilfe
„Triumphgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Triumphgef%C3%BChl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Triumphfahrt
Triumphbogen
Triumphbau
Triumphator
Triumph
Triumphgeheul
Triumphgeschrei
Triumphkreuz
Triumphmarsch
Triumphpforte