Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Triumphruf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Triumphruf(e)s · Nominativ Plural: Triumphrufe
Worttrennung Tri-umph-ruf
Wortzerlegung Triumph Ruf

Verwendungsbeispiele für ›Triumphruf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und im Lichte ihres erstaunlichen Wahlerfolges ist der Satz nur als Triumphruf zu verstehen. [Die Zeit, 21.01.2008, Nr. 03]
Jedes Mal ertönt ein Triumphruf, wenn es gelingt, Clark rechtzeitig zur Strecke zu bringen. [C't, 2000, Nr. 2]
Zitationshilfe
„Triumphruf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Triumphruf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Triumphpforte
Triumphmarsch
Triumphkreuz
Triumphgeschrei
Triumphgeheul
Triumphschrei
Triumphwagen
Triumphzug
Triumvir
Triumvirat