Trockenblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trockenblume · Nominativ Plural: Trockenblumen
WorttrennungTro-cken-blu-me (computergeneriert)
WortzerlegungtrockenBlume

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leider hat ihre Schönheit oft dazu verführt, sie als Trockenblume zu verwenden.
Der Tagesspiegel, 03.08.2002
Ihre Stücke will sie ausstellen wie Trockenblumen; sie hatten ein paar Jahre Zeit, sich von ihr zu lösen.
Die Zeit, 24.07.1992, Nr. 31
Er gehört zu den eindrucksvollsten "Trockenblumen", obwohl der Samenstand getrocknet wird.
Wohnen im Grünen, 1979, Nr. 3
Er war in Ungarn und ärgert sich nun, dass seine Balkonpflanzen nur noch als Trockenblumen zu gebrauchen sind.
Bild, 23.08.2001
Nach einem erfolgreichen Exporteur von Trockenblumen bekommt der Mercedes-Chef seine Urkunde.
Der Spiegel, 27.07.1987
Zitationshilfe
„Trockenblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trockenblume>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trockenbett
Trockenbeize
Trockenbeerenauslese
Trockenbeere
Trockenbau
Trockenboden
Trockenbrache
trockenbügeln
Trockendiät
Trockendock