Trockenhaube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTro-cken-hau-be (computergeneriert)
WortzerlegungtrockenHaube
eWDG, 1976

Bedeutung

Fön zum Haartrocknen in Form einer Haube
Beispiel:
unter der Trockenhaube sitzen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Friseur

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trockenhaube‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zielt auf eine Kundin (69) unter der Trockenhaube, raubt weitere 100 Mark.
Bild, 22.09.1997
Die Trockenhauben sind bestellt, sagt sie, die drei Haarspülbecken schon geliefert.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1995
Die Friseure der Stadt stellen sicher gern gebrauchte Trockenhauben zur Verfügung.
Der Tagesspiegel, 26.10.2003
Der moderne Kampf um Kamm und Trockenhaube wird zivilisierter ausgetragen - man beschränkt sich auf spitze Bemerkungen hinter vorgehaltener Hand.
Die Welt, 15.08.2005
Ein Friseur richtet dem Verstorbenen die Haare, ruhig auch mit Lockenstab und Trockenhaube.
Die Zeit, 17.12.2003, Nr. 51
Zitationshilfe
„Trockenhaube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trockenhaube>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trockengrenze
Trockengewicht
Trockengestell
Trockengesteck
Trockengemüse
Trockenhefe
trockenheiß
Trockenheit
Trockenhürde
Trockenkammer