Trockenzeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungTro-cken-zeit (computergeneriert)
WortzerlegungtrockenZeit
eWDG, 1976

Bedeutung

Geografie besonders am Rande der Tropen, in den Subtropen und in Monsungebieten regelmäßig auftretende Periode, in der es nicht regnet
Beispiel:
ein jahreszeitlicher Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit

Typische Verbindungen zu ›Trockenzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

April Beginn Dezember Januar Mai März November Oktober Periode Regen Regenzeit Reisezeit September Sommer Wasser Wechsel extrem herrschen lang regnen schlimm sommerlich Überschwemmung überstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trockenzeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trockenzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Trockenzeit steigt die Temperatur auf mehr als 50 Grad im Schatten.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.2004
Während der Trockenzeit, sagen die, die es kennen, stinke es hier manchmal bestialisch.
Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45
Daneben wurde er auch angerufen, um den Sieg über die Feinde zu gewährleisten, und in Trockenzeiten wandte man sich ebenfalls an ihn.
Heine, Peter: Götzen. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 955
Ein frisches Ölbild braucht wenigstens ein Jahr Trockenzeit, ehe es gefirnißt werden kann, eine Temperamalerei ungefähr 10 Tage.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2868
Dadurch trocknen die Bäche und Flüsse während der Trockenzeiten immer länger völlig aus.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 364
Zitationshilfe
„Trockenzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trockenzeit>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trockenwolle
Trockenwohner
trockenwohnen
trockenwischen
Trockenwäsche
trocknen
Trockner
Trocknung
Trocknungsanlage
Troddel