Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Troglodyt

Worttrennung Tro-glo-dyt · Trog-lo-dyt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

veraltet als Höhlenbewohner lebender Eiszeitmensch

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Höhlenbewohner · Höhlenmensch  ●  Troglodyt  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Troglodyt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Halb rohes Fleisch nähmen die Nomaden, Troglodyten, Skythen und die "neuerdings aufgetauchten wilden Hunnen" zu sich. [Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 38]
In diesem Gebirge sollen sonderbare Menschen wohnen, die Troglodyten (Höhlenbewohner), die, wie die Lixiten sagten, noch schneller als Pferde laufen können. [Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 134]
Ein Troglodyt riesenhaften Formats, an dessen Gehör unsäglichster Menschenjammer um einen Mord an blühendem Leben gelangte, richtet sich auf und zieht – den Trennungsstrich. [Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1928]]
Seine Schilderungen mehrköpfiger Seeungeheuer, keulenbewehrter Troglodyten und glutäugiger Menschenfresser garantierten ihm sein Publikum lange vor der Erfindung der Schrift. [Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17]
Nur wenige wagten 1962 einen Wohnversuch in Neu‑Matmata, und auch die kehrten bald wieder in ihre Troglodyten zurück. [Die Zeit, 04.03.1983, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Troglodyt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Troglodyt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trog
Troer
Troddelblume
Troddel
Trocknungsanlage
Trogon
Trogtal
Troier
Troika
Trojaner