Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Trompetensignal, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Trom-pe-ten-si-gnal · Trom-pe-ten-sig-nal
Wortzerlegung TrompeteSignal
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein Trompetensignal blasen
Trompetensignale ertönten

Typische Verbindungen zu ›Trompetensignal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trompetensignal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Trompetensignal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie waren dressiert, sich auf ein Trompetensignal hin zu versammeln.
Die Zeit, 11.10.1974, Nr. 42
Das sind, man muss es zugeben, für einen Ordinarius revolutionär klirrende Trompetensignale.
Die Welt, 14.09.2002
Ein Trompetensignal gibt wenig später schon das Zeichen zur Wachablösung.
Fath, Rolf: Werke - C. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 399
Durch die offenen Fenster drangen Trompetensignale und die Feierabendgeräusche einer rastenden und menagierenden Truppe.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 67
Oberwachtmeister Radbruch schlug die Zeltbahn zur Seite, trat ein und sagte: Melde Trompetensignale im Waldstück.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 279
Zitationshilfe
„Trompetensignal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trompetensignal>, abgerufen am 20.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trompetenschall
Trompetenruf
Trompetenklang
Trompetengeschmetter
trompetengelb
Trompetensolo
Trompetenstoß
Trompetentierchen
Trompeter
Trompetertisch