Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

trostspendend

Alternative Schreibung Trost spendend
Grammatik Adjektiv
Worttrennung trost-spen-dend ● Trost spen-dend
Wortzerlegung Trost spenden -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele für ›trostspendend‹, ›Trost spendend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann blättert er länger als es die knapp bemessene Zeit erlaubt in den mitgebrachten Aktenbündeln und sucht nach einem trostspendenden Wort. [Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11]
Die Arbeit von Babette Eid hingegen hat keine trostspendende Wirkung. [Süddeutsche Zeitung, 19.06.1995]
Langsam ging sie ans Netz, umarmte dort Serena und flüsterte ihr ein trostspendendes "I love you" ins Ohr. [Süddeutsche Zeitung, 10.09.2001]
Vielmehr sind derartige Kultstätten in einer bewegten Epoche wie dieser sehr trostspendende Orte. [Die Zeit, 23.02.2009, Nr. 08]
Eben weil sie unerfüllt blieb, überdauert sie als mythische Gemme, als trostspendende Sehnsuchtsmetapher. [Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42]
Zitationshilfe
„trostspendend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/trostspendend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trost bringend
Trost
Trossschiff
Trossknecht
Trosse
Trostbrief
Trostlosigkeit
Trostpflaster
Trostpreis
Trostrede