Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Trouble, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Troubles · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈtɹabl̩]
Worttrennung Trou-ble
Herkunft Englisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Ärger, Unannehmlichkeit(en)

Thesaurus

Synonymgruppe
Ärger  ●  (der) Haussegen hängt schief  ugs., fig. · (die) Kacke ist am dampfen  derb, fig. · Huddel  ugs., saarländisch · Knatsch  ugs., regional · Misshelligkeiten  geh., sehr selten · Scherereien  ugs. · Stress  ugs. · Trouble  ugs., Anglizismus · Ungemach  geh., scherzhaft-ironisch · Verdrießlichkeiten  geh., selten · Ärgerlichkeiten  geh., seltener
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Trouble‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trouble‹.

Zeit nordirisch sogenannt

Verwendungsbeispiele für ›Trouble‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein, da kann man sich nicht durchsetzen, aber immerhin habe ich ein bisschen Trouble gemacht. [Der Tagesspiegel, 28.12.2001]
Sie sorgt sich bei dem ganzen Trouble hier um das Kind. [Bild, 20.09.2000]
Ich vermute, der stört nur, und es gibt Trouble mit Richter. [Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 207]
Die Echtzeituhr arbeite nur mit zwei Stellen und damit gäbe es zwangsläufig Trouble beim Übergang ins Jahr 2000. [C’t, 1999, Nr. 8]
Während das Bayern‑Spiel für den 12. Juli schon terminiert ist, gibt es Trouble um das Hilfsangebot vom HSV. [Bild, 05.06.2003]
Zitationshilfe
„Trouble“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Trouble>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Troubadour
Trotzreaktion
Trotzphase
Trotzkopf
Trotzkist
Troubleshooter
Troupier
Trousseau
Trouvaille
Trouvère